image1 image2 image3

18.06.2017: Ein musikalisch bunter Nachmittag im egapark

2017-06-18 Konzert-egapark2Mit so vielen Besuchern seines Gartenkonzertes hatten der Erfurter Steigerwald-Chor und seine Gäste am Sonntag, den 18. Juni 2017, ab 16 Uhr nicht gerechnet. Immerhin fanden anlässlich des 42. Erfurter Krämerbrückenfestes in der Stadt zahlreiche Veranstaltungen statt. Nichts desto trotz zogen es offensichtlich nicht wenige Besucher vor, diesem Trubel zu entfliehen und im wunderschönen egapark Entspannung zu finden. Das über zwei stündige Open-Air-Konzert auf der Parkbühne trug hierzu bei. Zeitweise waren fast alle Plätze belegt und auch auf den Grünanlagen hatten es sich einige Zuhörer gemütlich gemacht. 

Der Erfurter Steigerwald-Chor, der Pianist Arseni Sadykov und das Akkordeonorchester „Robert Flache“ boten einen bunten Strauß von Melodien. Aus dem umfangreichen Repertoire wurden dem Publikum Hits der 20er, 70er, 80er und 90er Jahre, Volkslieder und Schlager dargeboten. Das Akkordeonorchester „Robert Flache“ überraschte mit modernen Stücken, wie „Samba pa ti“ von Carlos Santana und einem 14minütigen Medley von Italo-Pop-Hits, bei dem das Publikum beherzt mitging. Mit „Sailing“ von Gavin Sutherland boten Chor und Orchester sogar noch ein gemeinsames Stück. Was wohl Rod Stewart hierzu sagen würde? Die begeisterten Zuhörer honorierten die Darbietungen mit dem Wunsch nach Zugaben. Schließlich wurde auch das Publikum durch einen von Ralf Schöne inszenierten 3stimmigen Kanon zum Mitsingen animiert. 

Zwischen den einzelnen Stücken und den erforderlichen Umbauarbeiten erhielt das Publikum viele interessante Informationen. So berichtete der Chorleiter des Erfurter Steigerwald-Chores, Ralf Schöne, kurzweilig über die verschiedenen Bedeutungen des Wortes ega – einer international gebräuchlichen Abkürzung. Die stellvertretende Vorsitzende des Erfurter Steigerwald-Chores, Sabine Reinelt, moderierte über verschiedene Themen und stellte den jungen Pianisten Arseni Sadykov vor. Der Leiter des Akkordeonorchesters, Harald Benkert, gab Einblicke über die Entstehung, Entwicklung und Klangvielfalt seines Orchesters. 

Es gibt keinen Zweifel: das Gartenkonzert im egapark war ein erfolgreicher Auftakt in die Open Air-Saison. Chor und Orchester boten dem Publikum ein großartiges Konzerterlebnis in der wunderbaren Atmosphäre des egaparks und wurden mit Aufmerksamkeit und reichlich Applaus bedacht.  

Edeltraut Hagel