image1 image2 image3

08.05.2016: Herzliche Einladung zum Muttertagskonzert 11 Uhr im Ratsgymnasium

Wir, die Damen und Herren des Erfurter Steigerwald-Chores mit unserem Chorleiter Ralf Schöne laden alle Freunde des Chorgesanges herzlich zu einem besonderen Termin ein:

Unter dem Motto „An die Mutter einen Gruß“ gibt der Chor ein Konzert zum Muttertag am Sonntag, dem 8. Mai 2016.

Dieses Konzert soll ein besonderes werden: Wir wollen den Müttern herzlich gratulieren. Wir wollen uns von der Frühlingsstimmung tragen lassen und die Lieder dieser schönen Jahreszeit singen. Und wir wollen die Historie des Erfurter Steigerwald-Chores würdigen.

Das ist ein vielfältiger Anspruch, der gute Gründe hat:

Wir finden, der international begangene Muttertag kann in unserer Gesellschaft gut mehr Aufmerksamkeit vertragen. Es sind zum Beispiel die Mütter, die uns die ersten Lieder vorsingen. Daher haben wir Stücke von der klassischen Chormusik über das Volks- und Frühlingslied, zur Musik der 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts  bis hin zum populären Schlager ausgesucht, die das besondere Wirken der Frauen und Mütter im Leben eines Jeden hervorheben. Da wird zu singen und hören sein von den Trümmerfrauen der Nachkriegszeit, der „Jugendliebe“ bis hin zu „Veronika, der Lenz ist da“.

Herauszustellen ist noch, dass der Muttertag bereits seit über hundert Jahren begangen wird. Initiiert von der Amerikanerin Ann Jarvis anlässlich des Todestages ihrer Mutter führte der Einsatz engagierter Bürger in den USA dazu, dass im Jahr 1914 der damalige amerikanische Präsident Woodrow Wilson den 2. Sonntag im Mai zum Ehrentag der Mütter deklarierte. In Deutschland fand diese Idee viel Unterstützung und 1925 wurde dieser Tag von Reichspräsident Paul von Hindenburg ebenfalls als Ehrentag für die Mütter proklamiert.

Nun ist der Muttertag auf Grund seiner Entstehungsgeschichte wohl rein zufällig auf einen Sonntag im Mai gefallen. Dass er als Ehrentag für die Mütter international so gut angenommen wird, hat jedoch sicherlich auch damit zu tun, dass der Mai der Frühlingsmonat schlechthin ist. Mit der Mutter verbinden wir Gedanken an das junge Leben, mit dem Mai das Erwachen der Natur zu neuem Leben. Auch aus diesem Grund ist das Repertoire an Frühlingslieder so vielfältig. Und genauso vielfältig haben wir das Programm dieses Konzertes zusammengestellt. Ja, auch das Mitsingen wird bei drei bekannten Liedern ausdrücklich erlaubt sein.

Der „Erfurter Steigerwald-Chor“ blickt in diesem Jahr auf 25 erfolgreiche und schöne Jahre unter diesem Namen zurück. Er ist aus dem „Thomas-Müntzer-Ensemble“ hervorgegangen, das zuvor ebenfalls bereits schon 40 Jahre lang das kulturelle Geschehen in Erfurt mit prägte. Einige unserer Sängerinnen und Sänger haben diese Zeit bereits aktiv erlebt. So gesehen, können wir in diesem Jahr das 65-jährige Jubiläum feiern.

Einen wesentlichen Beitrag zum gelungenen Wirken des Chores leistet seit nunmehr 20 Jahren unser musikalischer Leiter Ralf Schöne. Seinem engagierten Einsatz für den Chor und seinem Ideenreichtum bei eigenen Arrangements verdanken wir und unser Publikum interessante Konzerte und Aufführungen. Wir bedanken uns dafür und gratulieren herzlich.

Unser Muttertags-Konzert fußt also durchaus auf Tradition: Ein traditioneller Feiertag, Lieder mit Tradition, ein Chor mit Tradition.

Diese Tradition ist aber keine Last. „Alles neu, frisch und frei macht der holde Mai“ heißt es in dem bekannten Frühlingsgedicht von Hermann Adam von Kamp aus dem Jahre 1818.

Das werden Sie auch durch unseren Gastchor erfahren: Der Erfurter Steigerwald-Chor wird unterstützt vom „Sängerkranz Laucha“, einem Männerensemble, das schon seit 130 Jahren besteht. Sein Repertoire reicht von klassischem Liedgut bis zur swingenden Melodik der Comedian Harmonists.

Freuen Sie sich also mit uns auf einen beschwingten Vormittag.

Großer Chor trifft kleinen Chor – und Sie können als Hörer und sogar als Sänger dabei sein.

Wann: Sonntag, 8. Mai 2016, 11 Uhr, Einlass ab 10:30 Uhr
Wo: Aula des Evangelischen Ratsgymnasiums, Meister-Eckehart-Str. 1, Erfurt
(der Eingang zur Aula befindet sich gegenüber der Schule auf der anderen Seite der Meister-Eckehart-Str., bei Google/maps: Meister-Eckehart-Str. 6)

Eintrittskarten zu 6,- Euro gibt es an der Tageskarte am Einlass oder – auch zum verschenken – direkt in unserem Shop hier.

Wolfgang Rose
18.04.2016